Unfreundlicher Empfang für Brockmeyer

Landesparteisekretär Erwin Schreiner nannte Brockmeyer darin einen „Silberstein-Vertrauten“ (Anm.: Gemeint ist der umstrittene Politikberater Tal Silberstein). „Fairness und Anstand“ seien im Landtagswahlkampf 2021 von der SPÖ nicht zu erwarten, so Schreiner.

Die FPÖ spielt darauf an, dass Ex-Bundes-SP-Chef Christian Kern Brockmeyer als Kommunikationschef im Frühjahr 2018 nach Wien geholt hatte. Nach der Übernahme von Pamela Rendi-Wagner wurde Brockmeyer im Oktober 2018 abgelöst.

Wie berichtet, wurde am Freitag die bisherige Landesgeschäftsführerin Bettina Stadlbauer informiert, dass Brockmeyer übernehmen werde. Stadlbauer ist bereits nicht mehr in dieser Funktion tätig, Brockmeyer wird mit 3. Juni die Geschäftsführung übernehmen.